Regelmäßige veranstaltungen 2019


— Arbeit und Struktur

Jeden Montag | 9.30-13.30 Uhr | Teilnahme frei

 

Regelmäßig jeden Montag treffen wir uns im Día., um gemeinsam zu arbeiten. Agnes, Marvin und jac werden an ihren Dissertationen schreiben – und was machst Du? Wenn Du konspirative Gesellschaft und einen inspirierenden Raum suchst, um konzentriert zu arbeiten, wenn Du gegenseitige Motivation suchst oder Dich auch mal austauschen möchtest, dann gesell Dich zu uns.

 

Anmeldung nicht erforderlich.



— Raum für Collagen & Co.

Jeden Dienstag | 15-16 Uhr | Teilnahme frei, Spenden erwünscht

 

Ab Mai wird jeden Dienstag von 15 bis 16 Uhr der „Raum für Collagen & Co.“ geöffnet sein. Aus verschiedenen Materialien werden wir Collagen sowie andere Mixed-Media-Projekte realisieren oder einfach nur experimentieren und uns austauschen. Die Idee ist, einen Raum zu schaffen, in dem gemeinsam an kreativen Projekten gearbeitet werden kann. Jede_r ist willkommen! Ein kleiner Unkostenbeitrag in Form einer Spende wird erbeten.

 

Fragen an: info[at]astridjahns[dot]de | www.astridjahns.de



— Photoshop- & InDesign-Sprechstunde

freitags | 13-15 Uhr | 20 € pro halbe Stunde

 

Du arbeitest mit den Programmen Adobe Photoshop und/oder InDesign an einem Projekt und findest eine Funktion nicht, hast eine Frage zu den Möglichkeiten im Programm oder möchtest Feedback zu Deinem Entwurf haben? In dieser Technik-Sprechstunde kannst Du Deine ganz individuellen Fragen stellen und zusammen mit jac an Deiner Bildkomposition oder Satzdatei arbeiten.

Die Photoshop- & InDesign-Sprechstunde ist keine Einführungsveranstaltung. Du solltest Grundkenntnisse im Programm besitzen sowie Deinen Laptop und eine Datei mit Fragestellungen mitbringen.

 

Anmeldung erforderlich, per Mail oder telefonisch (s. Kontaktformular).



Juli 2019


– Schreib es Dir von der Seele

 

montags | 1.7.-5.8.2019 | 17-19 Uhr | 120 €


Wer verrückt genug war, zur Welt zu kommen, sollte irgendwann begreifen, dass er reif ist für die Entbindung durch Poesie.
– Peter Sloterdijk

 

Ab dem 24.06.2019 treffen wir uns jeden Montag und schaffen uns einen Schreibraum. Mit den Methoden des Kreativen Schreibens werden wir uns dann von seelischem Ballast befreien. Dabei steht nicht das literarische, produktorientierte Schreiben im Vordergrund, sondern der Schreibprozess, der uns zur befreienden und heilenden Wirkung des Wortes führen soll. Denn: Wir sehen im Kreativen Schreiben einen Weg, uns selbst zu entdecken!

 

Das Kursangebot wird von der Schreibtherapeutin Heike Herbst begleitet.
Kursgebühr: 120 EUR (für alle 6 Montage)

Anmeldung unter der E-Mail-Adresse heike[at]herbst-hannover[dot]de oder telefonisch unter der Nummer 0511.21 90 64 42. Anschließend erhalten Sie ein Anmeldeformular zugeschickt.



– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 4.7.2019 | 19-20.30 Uhr | ab 10 €

Freitag | 5.7.2019 | 9-10.30 Uhr | ab 10 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Anmeldung und Rückfragen bitte an: counselling[at]mail[dot]de
Kosten: Pay what you can – für diesen Workshop wird eine Spende ab 10 € vor Ort erbeten.


August 2019


– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 1. & 8.8.2019 | jeweils 19-20.30 Uhr | ab 20 €

Freitag | 2. & 9.8.2019 | jeweils 9-10.30 Uhr | ab 20 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Kosten: pay what you can, ab 20€ (mit Quittung)
Anmeldung unter: info@psycho-gym.de
Weitere Infos unter: www.psycho-gym.de


– Lesung mit Video und Musik: "Audrey und Ariane"

 

Freitag | 9.8.2019 | 19 Uhr | frei, Spenden erwünscht

 

Der junge Mann, der sich im Disneyland als Souvenirverkäufer verdingt, lebt in einem Limbo zwischen anonymer Hochhaussiedlung und touristischen Attraktionen, Karussells und Zuckerwatte. Bis er auf zwei Frauen trifft. Als die eine anfängt, ihm blutige Wunden zu verpassen, zieht sie ihn immer tiefer hinein in die Geheimgänge des fröhlichen Jahrmarkts, dorthin, wo es heiß ist, wohin keiner geht, wo das Dornröschenschloss rosarot thront. Eine Novelle über das Sich-Verlieren in Sehnsüchten, selbst gezüchteten und kommerziellen. Jan Fischer macht Popkultur zu erzählter Zeit: Nach der Love Story Ihr Pixelherz (mikrotext 2015), angesiedelt in einer glitchenden virtuellen Realität, legt er nun eine Novelle vor, in der sich Märchen-Cartoons in gruselige Projektionen wenden.

 

„Es bleibt eine Vampirgeschichte. Es bleibt somit surreal, skurril, irritierend. Und das ist auf eine sehr angenehme Art sehr gut so. Dieser Text verstört ein klein wenig die gewohnt harmonische Textaufnahme, ohne dabei mit plumper, brachialer Gewalt zu nerven. Das ist sehr erfrischend.“ – Papas Wort

 

„Es ist ist eine Horror-Vampir-Geschichte mit leichtem Pixiegirl-Selbstfindungs-Coming-of-Age-Einschlag in Disneyland.“ – Jan Fischer

 

Vita:

Fischer, Jan, geboren 1983, aufgewachsen zwischen Bremen und Toulouse. Zuerst Souvenirverkäufer in Disneyland, zwischen 2003 und 2010 studierte er Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. Als freier Journalist arbeitet er lokal und überregional, on- und offline, hauptsächlich für nachtkritik.de, die Deutsche Bühne, die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die WASD. Er betreibt eine eigene, kleine Onlinezeitschrift namens zebrabutter. Hin und wieder gibt es Kurzgeschichten von ihm in Literaturzeitschriften und Anthologien zu lesen, einige haben schon Preise gewonnen, andere nur fast.

Außerdem ist er Teilzeittexter für einen Online-Spielzeughandel in Hannover und international bekannter Luftgitarrist.

 

Letzte Veröffentlichungen:

Audrey und Ariane. Eine Disneyland-Vampirnovelle, mikrotext, 2016; Ready. Wie man mit Computerspielen erwachsen wird, Hanser, 2016, Irgendwas mit Schreiben , Version 2 (Hg., mit Nikola Richter), mikrotext, 2017, Ein Ort: Bahnhof, mikrotext 2018.