Regelmäßige veranstaltungen 2019


— Arbeit und Struktur

Jeden Montag | 9.30-13.30 Uhr | Teilnahme frei

 

Regelmäßig jeden Montag treffen wir uns im Día., um gemeinsam zu arbeiten. Agnes, Marvin und jac werden an ihren Dissertationen schreiben – und was machst Du? Wenn Du konspirative Gesellschaft und einen inspirierenden Raum suchst, um konzentriert zu arbeiten, wenn Du gegenseitige Motivation suchst oder Dich auch mal austauschen möchtest, dann gesell Dich zu uns.

 

Anmeldung nicht erforderlich.



— Raum für Collagen & Co.

Jeden Dienstag | 15-16 Uhr | Teilnahme frei, Spenden erwünscht

 

Ab Mai wird jeden Dienstag von 15 bis 16 Uhr der „Raum für Collagen & Co.“ geöffnet sein. Aus verschiedenen Materialien werden wir Collagen sowie andere Mixed-Media-Projekte realisieren oder einfach nur experimentieren und uns austauschen. Die Idee ist, einen Raum zu schaffen, in dem gemeinsam an kreativen Projekten gearbeitet werden kann. Jede_r ist willkommen! Ein kleiner Unkostenbeitrag in Form einer Spende wird erbeten.

 

Fragen an: info[at]astridjahns[dot]de | www.astridjahns.de



— Photoshop- & InDesign-Sprechstunde

Jeden Freitag | 13-15 Uhr | 20 € pro halbe Stunde

[ENTFÄLLT am 28.6.]

 

Du arbeitest mit den Programmen Adobe Photoshop und/oder InDesign an einem Projekt und findest eine Funktion nicht, hast eine Frage zu den Möglichkeiten im Programm oder möchtest Feedback zu Deinem Entwurf haben? In dieser Technik-Sprechstunde kannst Du Deine ganz individuellen Fragen stellen und zusammen mit jac an Deiner Bildkomposition oder Satzdatei arbeiten.

Die Photoshop- & InDesign-Sprechstunde ist keine Einführungsveranstaltung. Du solltest Grundkenntnisse im Programm besitzen sowie Deinen Laptop und eine Datei mit Fragestellungen mitbringen.

 

Anmeldung nicht erforderlich, aber erwünscht – per Mail oder telefonisch (s. Kontaktformular).



Mai 2019


– Ausstellung: Zeitzeugen

Montag bis Sonntag | 8.4.-5.5.2019 | Einlass nach Absprache | Eintritt frei

 

Zeitzeugen – Collagen & Text von Astrid Jahns

Zu sehen sind verschiedene Protagonisten aus der Vergangenheit, die sich mit ihren Gedanken und Vorstellungen auseinandersetzen. Dies geschieht oftmals auf seltsame, aber durchaus poetische Weise.

 

Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags 14.30-17.00 Uhr und nach Vereinbarung unter info[at]astridjahns[dot]de



– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 2. & 9.5.2019 | jeweils 19-20.30 Uhr | ab 10 €

Freitag | 3. & 10.5.2019 | jeweils 9-10.30 Uhr | ab 10 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Anmeldung und Rückfragen bitte an: counselling[at]mail[dot]de
Kosten: Pay what you can – für diesen Workshop wird eine Spende ab 10 € vor Ort erbeten.


– Kreativwerkstatt: Papierschöpfen

Donnerstag | 9.5. & 23.5.2019 | 15.00-16.30 Uhr | 50 €

 

Papierwerkstatt: Papierschöpfen

Papierschöpfen ist bereits seit langem bekannt. Es ist eine einfache Möglichkeit, altes Papier neu zu verwerten und damit eine kreative Upcycling-Idee. Im ersten Teil des Workshops bauen wir gemeinsam einen Papierschöpfrahmen. Im zweiten Teil schöpfen wir mit dem Rahmen eigene kreative Papierkreationen.

 

Anmeldung erforderlich bis 6.05.2019 an info[at]astridjahns[dot]de | www.astridjahns.de



– Schreibschnupperkurs: Eine autobiografische Reise

Freitag & Samstag | 10. & 11.5.2019 | 17-19 & 10-15 Uhr | 60 €

 

Schnupperkurs: Schreiben über mich selbst – eine autobiografische Reise

Mit Stift, Papier und einer Fülle von Erinnerungen im Gepäck wollen wir uns zu einer Schreibreise aufmachen. Auch Erlebtes, Gedachtes und Gefühltes, das in unserem Gedächtnis verborgen ist, wollen wir wecken. Dabei sollen keine Lebensberichte von der Geburt bis zur ersten Herzoperation entstehen. Viel mehr entwerfen wir mithilfe kreativer Schreibprozesse unterschiedlich gefärbte Texte, die die Grundlage für ein Lebensarchiv bilden können. Für das spielerische, experimentelle Schreiben sind keine Vorerfahrungen nötig. „Reisebegleitung“ durch die Schreibtherapeutin Heike Herbst.

Bei Interesse wird die autobiografische Reise in einem regelmäßigen Kursangebot ab Juni fortgesetzt.

 

Anmeldung bis zum 4. Mai 2019 unter der E-Mail-Adresse heike[at]herbst-hannover[dot]de oder telefonisch unter der Tel.-Nr. 0511/21906442. Anschließend erhalten Sie ein Anmeldeformular zugeschickt.

 

Teilnehmer*innenbegrenzung: Der Kurs findet statt ab 4 TN, max. 7 TN.

Freitag, den 10. Mai 2019 von 17-19 Uhr und

Sonnabend, den 11. Mai von 10-15 Uhr (inkl. 1 Std. Mittagspause)

Kosten: 60 EUR, Sonderpreis für frühe Vögel 50 EUR (bei Anmeldung bis zum 27. April)



– Vernissage und musikalische Lesung

Samstag | 18.5.2019 | 19 Uhr | frei, Spenden erwünscht

 

Ensōs – japanische Tuschezeichnungen (Vernissage)

Ensōs sind Tuschezeichnungen, die durch einen einzelnen, nicht abgesetzten Pinselstrich entstehen. Sie haben ihren Ursprung in der japanischen Kalligraphie und stehen mit dem Zen-Buddhismus in Verbindung: Sowohl das Zeichnen als auch das Betrachten sind ein Moment von Klarheit und Kontemplation. Die Ausstellung zeigt Ensōs des niedersächsischen Künstlers Paul Kemp, a.k.a. Martin Spieß (*1981). Er malt abstrakt und kalligraphisch und ist außerdem bekannt als Schriftsteller und Musiker.

 

Textsklaven. (Lesung und Musik)

Zwei Autoren, eine Gitarre und eine Menge Bier. Wenn Jan Fischer und Martin Spieß lesen, ist das weit entfernt von andachtsvoller Duldungsstarre in staubigem Literaturhaus-Flair. Stattdessen zeigen die beiden Autoren, was Literatur sein kann: Witzig, gewagt, traurig, laut, leise, ein wenig anarchisch und tolerant gegenüber Zwischenrufen. Jan Fischer stellt unter anderem seinen im Spätsommer 2018 bei mikrotext erschienenen Essay Bahnhof. Ein Ort vor. Martin Spieß liest unter anderem aus seinem 2016 bei Birnbaum erschienenen Kurzgeschichtenband Ich dreh mich lieber noch mal um und bin weit, weit weg und aus seinem im Februar 2017 bei Culturbooks erschienenen Roman Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme. Außerdem stellt Spieß Songs seines Indierock-Soloprojektes Vorband vor, über das Mescaline Injection schrieb: „Echter Wohlklang angesichts des Mainstream-Poplärms.“

 

Pressestimmen:

„Gäbe es einen Preis für beste erste Sätze, hätte Spieß ihn wohl gewonnen.“

(Weser-Kurier über Martin Spieß’ Kurzgeschichtenband Weiter Weg)

 

„Äußerst anspruchsvoll geschrieben bringt Fischers Novelle einen dazu, die Wirren im eigenen Kopf aufdröseln zu wollen. Genial!“

(Alexandra Bahr in ROCKS über Jan Fischers Novelle Ihr Pixelherz)



– Ausstellung: Ensōs – japanische Tuschezeichnungen

Sonntag bis Freitag | 19.5.-14.6.2019 | frei, Spenden erwünscht

 

Ensōs sind Tuschezeichnungen, die durch einen einzelnen, nicht abgesetzten Pinselstrich entstehen. Sie haben ihren Ursprung in der japanischen Kalligraphie und stehen mit dem Zen-Buddhismus in Verbindung: Sowohl das Zeichnen als auch das Betrachten sind ein Moment von Klarheit und Kontemplation. Die Ausstellung zeigt Ensōs des niedersächsischen Künstlers Paul Kemp, a.k.a. Martin Spieß (*1981). Er malt abstrakt und kalligraphisch und ist außerdem bekannt als Schriftsteller und Musiker.

 

… geöffnet, wenn jemand im Día. ist, z.B. beim Coworking montags ab 9:30 Uhr, und auf Anfrage unter dia.bildung[at]gmail[dot]com



Juni 2019


– Ausstellung: Ensōs – japanische Tuschezeichnungen

Sonntag bis Freitag | 19.5.-14.6.2019 | mittwochs & samstags, 13-19 Uhr | frei, Spenden erwünscht

 

Ensōs sind Tuschezeichnungen, die durch einen einzelnen, nicht abgesetzten Pinselstrich entstehen. Sie haben ihren Ursprung in der japanischen Kalligraphie und stehen mit dem Zen-Buddhismus in Verbindung: Sowohl das Zeichnen als auch das Betrachten sind ein Moment von Klarheit und Kontemplation. Die Ausstellung zeigt Ensōs des niedersächsischen Künstlers Paul Kemp, a.k.a. Martin Spieß (*1981). Er malt abstrakt und kalligraphisch und ist außerdem bekannt als Schriftsteller und Musiker.

 

geöffnet, wenn jemand im Día. ist, z.B. beim Coworking montags ab 9:30 Uhr, und auf Anfrage unter dia.bildung[at]gmail[dot]com



– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 13.6.2019 | jeweils 19-20.30 Uhr | ab 10 €

Freitag | 7. & 14.6.2019 | jeweils 9-10.30 Uhr | ab 10 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Anmeldung und Rückfragen bitte an: counselling[at]mail[dot]de
Kosten: Pay what you can – für diesen Workshop wird eine Spende ab 10 € vor Ort erbeten.


– Schreibschnupperkurs: Haikus

 

Samstag | 08.6.2019 | 14-17 Uhr | pay what you can 15-40 €

 

Die Nacht steht still

Der Whisky leuchtet golden

Darin ein Fisch

– jac

 

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die weltweit viele Poetinnen und Poeten unterschiedlicher Kulturen als Ausdruckform benutzt haben. Auch heutzutage erfreut sich das Haiku äußerster Beliebtheit, denn es ist kurz – das kürzeste Gedicht der Welt. Traditionell besteht es aus einem Vers zu drei Wortgruppen und lässt naturalistische Bilder aufleuchten. Wir lassen uns von der im Día. laufenden Ausstellung „Ensōs – japanische Tuschezeichnungen“ und unserer Fantasie inspirieren. Wir probieren aus, experimentieren und kreieren: Haikus.

 

Kursleitung: jac aka Jacqueline Moschkau

Anmeldung bis 5.06. an dia.bildung[at]gmail[dot]com



– Finissage und musikalische Lesung

 

Freitag | 14.6.2019 | 19 Uhr | frei, Spenden erwünscht

 

Ensōs – japanische Tuschezeichnungen (Vernissage)

Ensōs sind Tuschezeichnungen, die durch einen einzelnen, nicht abgesetzten Pinselstrich entstehen. Sie haben ihren Ursprung in der japanischen Kalligraphie und stehen mit dem Zen-Buddhismus in Verbindung: Sowohl das Zeichnen als auch das Betrachten sind ein Moment von Klarheit und Kontemplation. Die Ausstellung zeigt Ensōs des niedersächsischen Künstlers Paul Kemp, a.k.a. Martin Spieß (*1981). Er malt abstrakt und kalligraphisch und ist außerdem bekannt als Schriftsteller und Musiker.

 

Textsklaven. (Lesung und Musik)

Aller guten Dinge sind zwei: Nach der Vernissage kehren Jan Fischer und Martin Spieß mit alternativem Programm zurück. Und wieder gilt: Zwei Autoren, eine Gitarre und eine Menge Bier. Wenn Jan Fischer und Martin Spieß lesen, ist das weit entfernt von andachtsvoller Duldungsstarre in staubigem Literaturhaus-Flair. Stattdessen zeigen die beiden Autoren, was Literatur sein kann: Witzig, gewagt, traurig, laut, leise, ein wenig anarchisch und tolerant gegenüber Zwischenrufen. Jan Fischer stellt unter anderem seinen im Spätsommer 2018 bei mikrotext erschienenen Essay Bahnhof. Ein Ort vor. Martin Spieß liest unter anderem aus seinem 2016 bei Birnbaum erschienenen Kurzgeschichtenband Ich dreh mich lieber noch mal um und bin weit, weit weg und aus seinem im Februar 2017 bei Culturbooks erschienenen Roman Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme. Außerdem stellt Spieß Songs seines Indierock-Soloprojektes Vorband vor, über das Mescaline Injection schrieb: „Echter Wohlklang angesichts des Mainstream-Poplärms.“

 

Pressestimmen:

„Gäbe es einen Preis für beste erste Sätze, hätte Spieß ihn wohl gewonnen.“

(Weser-Kurier über Martin Spieß’ Kurzgeschichtenband Weiter Weg)

 

„Äußerst anspruchsvoll geschrieben bringt Fischers Novelle einen dazu, die Wirren im eigenen Kopf aufdröseln zu wollen. Genial!“

(Alexandra Bahr in ROCKS über Jan Fischers Novelle Ihr Pixelherz)



– Schreib es Dir von der Seele

 

montags | 24.6.-29.7.2019 | 17-19 Uhr | 120 €


Wer verrückt genug war, zur Welt zu kommen, sollte irgendwann begreifen, dass er reif ist für die Entbindung durch Poesie.
– Peter Sloterdijk

 

Ab dem 24.06.2019 treffen wir uns jeden Montag und schaffen uns einen Schreibraum. Mit den Methoden des Kreativen Schreibens werden wir uns dann von seelischem Ballast befreien. Dabei steht nicht das literarische, produktorientierte Schreiben im Vordergrund, sondern der Schreibprozess, der uns zur befreienden und heilenden Wirkung des Wortes führen soll. Denn: Wir sehen im Kreativen Schreiben einen Weg, uns selbst zu entdecken!

 

Das Kursangebot wird von der Schreibtherapeutin Heike Herbst begleitet.
Kursgebühr: 120 EUR (für alle 6 Montage)

Anmeldung unter der E-Mail-Adresse heike[at]herbst-hannover[dot]de oder telefonisch unter der Nummer 0511.21 90 64 42. Anschließend erhalten Sie ein Anmeldeformular zugeschickt.



Juli 2019


– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 4.7.2019 | 19-20.30 Uhr | ab 10 €

Freitag | 5.7.2019 | 9-10.30 Uhr | ab 10 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Anmeldung und Rückfragen bitte an: counselling[at]mail[dot]de
Kosten: Pay what you can – für diesen Workshop wird eine Spende ab 10 € vor Ort erbeten.


August 2019


– Stärkung Deiner Resilienz-Kompetenz

 

Donnerstag | 1. & 8.8.2019 | jeweils 19-20.30 Uhr | ab 10 €

Freitag | 2. & 9.8.2019 | jeweils 9-10.30 Uhr | ab 10 €

 

Ob für Deinen beruflichen Werdegang oder Deine persönliche Weiterentwicklung: Dieser Workshop zeigt Dir Möglichkeiten, auf Deinem Weg voranzukommen. Du lernst Strategien der Fremd- und Selbstermutigung sowie Techniken zur Stärkung Deiner Resilienz kennen. Dabei erfährst Du etwas über psychische Gesundheit und kannst entdecken, welche Wirkung und welchen Einfluss Du selbst dabei hast. Als Resilienz wird die jedem Menschen innewohnende "seelische Widerstandskraft" bezeichnet. Resilienz hilft, Herausforderungen, Belastungen und schwierige Situationen wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.
Die Wurzeln des Workshops liegen in der praktizierenden Individualpsychologie nach Alfred Adler, Rudolf Dreikurs und Theo Schoenaker.

Die Workshoptage lassen sich einzeln oder in Folge besuchen. Jede Veranstaltung enthält neue, zusätzliche und ergänzende Informationen und ist in sich schlüssig.
Das Kursangebot wird durch den Individualpsychologischen Berater und Coach David Schulz betreut.
Anmeldung und Rückfragen bitte an: counselling[at]mail[dot]de
Kosten: Pay what you can – für diesen Workshop wird eine Spende ab 10 € vor Ort erbeten.