Was ist Automedialität?


Automedialität ist die Selbstgestaltung durch ein Medium. Das kann beispielsweise ein autobiografischer Text sein, ein fotografiertes Selbstportait oder eine Zeichnung, in der die subjektive Wahrnehmung ausgedrückt wird – auch Selfies und Fitnesstracker gehören dazu. Automedialität dreht sich um die Erschaffung, die Reflexion und den Ausdruck der eigenen Persönlichkeit in und mittels Kunst und Kultur.

Día. - Wofür steht Euer Name?


Día. hat mehrere Bedeutungen. Zum einen ist es die spanische Bezeichnung für den Tag. Zum anderen kommt es aus dem Altgriechischen und bedeutet „durch, wegen“. Außerdem kennen wir das Wort von der alten Fototechnik, dem Diapositiv. Zusammengenommen könnte man sagen: Durch ein Medium reflektieren wir tagtäglich unser Leben. Daher passt der Name genau zu uns!

Wie melde ich mich für Eure Veranstaltungen an?


Schick uns einfach eine Mail an dia.bildung(at)gmail.com oder hinterlasse eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter unter 0511 - 56964891.

 

 

 

 

Wie sieht Euer Angebot aus?


Unser Programm ist bunt! In unseren Workshops und Seminaren kannst Du das handwerkliche und künstlerische Können erlernen, das es zur Selbstgestaltung und Subjektinszenierung braucht: autobiografisches und kreatives Schreiben, Siebdruck, Zeichnen, Photoshop und InDesign und vieles mehr.

 

Darüber hinaus veranstalten wir tolle Events für Menschen, die ihre kreativen und persönlichen Arbeiten bei uns präsentieren wollen. Zum Beispiel in Kunst-Ausstellungen oder Lesungen. Jeden ersten Montag in jedem zweiten Monat findet der Frauen-Netzwerkabend "women of work" statt und ab Herbst 2018 gibt es eine regelmäßige Photoshop- und InDesign-Sprechstunde. Hin und wieder könnt ihr bei Día. natürlich auch wissenschaftliche Vorträge wie Grundlegungen zur Automedialität oder zur Theorie der Selbstinszenierung in Literatur und Bildender Kunst besuchen.

 

Wir möchten unsere Räume zudem auch anderen zur Verfügung stellen. Sprich uns gern an, wenn Du eine passende Idee hast!